Navigation Menu+

News Trauringe Online

PayPal trollt Twitch-Troll und will jetzt 50.000 Dollar von diesem

Der Payment-Dienst PayPal hat einem Troll einen ordentlichen Strich durch die Rechnung gemacht – beziehungsweise ihm eine solche präsentiert. Es handelte sich um einen 18-Jährigen, der sich einen Spaß daraus machte, Twitch-Streamern eine hohe Spende vorzugaukeln. Ähnlich wie bei verschiedenen anderen Diensten gibt es auch auf dem Spiele-Streaming-Service Twitch diverse Anbieter, die ganz oder zum Teil davon leben, dass ihre Fan-Gemeinde ihnen Spenden zukommen lässt. Normalerweise handelt es sich hierbei jeweils um diverse kleinere Beträge, die erst in Summe wirklich brauchbare Mengen ergeben. Etwas anders sah es bei einem Nutzer aus, der mit dem Pseudonym „iNexus_Ninja“ unterwegs war. Dieser spendete plötzlich größere Summen. Mehrere Twitch-Streamer bekamen von ihm zwischen 1.000 und 5.000 Dollar überwiesen. Allerdings ging es dem vermeintlich großzügigen Spender lediglich darum, sich an den Reaktionen der Streamer zu ergötzen – vor allem auch jenen, wenn er sich das Geld kurz vor Ablauf der bei PayPal üblichen Fristen zurückerstatten ließ. iNexus_Ninja war nicht der erste Troll, der so handelte, allerdings ging es bisher um deutlich geringere Beträge. Keine Rückabwicklung In dem fraglichen Fall weigerte sich PayPal jedoch plötzlich, die Rückerstattung vorzunehmen. Denn die Streamer waren inzwischen durch andere Vorfälle dieser Art alarmiert und hatten der Rückabwicklung geschlossen widersprochen. Daher präsentierte PayPal dem Troll letztlich eine Rechnung über insgesamt 50.000 Dollar und ließ die Spenden auf den Konten der Empfänger. Obwohl die Summe ziemlich hoch ist, dürfte es niemanden getroffen haben, der den Verlust nicht verschmerzen kann. Aus den Social Media-Aktivitäten geht hervor, dass sein Leben bereitwillig von reichen Eltern finanziert wird. Immer wieder prahlte er mit teuren Geschenken und teuren Einkäufen, zuweilen versuchte er auch Neid zu erwecken, indem er vor der Kamera einfach größere Geldbeträge zählte. Troll, grün, Oger Andrea Lanzoni 2016-06-08T14:09:00+02:00Christian Kahle...

mehr

Fake-Profile: Massive Razzia gegen die Dating-Plattform Lovoo

Die Dresdner Behörden haben heute eine massive Aktion gegen die Betreiber der Dating-App Lovoo durchgeführt: Das Landeskriminalamt Dresden ließ heute Morgen die Büroräume von Lovoo stürmen, die beiden Firmengründer, das Brüderpaar Benjamin (28) und Björn Bak (32), wurden verhaftet. Der Vorwurf lautet Betrug und zwar über Fake-Profile. Systematischer Betrug? Gegen Lovoo hat im vergangenen Herbst die Zeitschrift schwere Vorwürfe erhoben: Dabei ging es darum, dass vor allem männliche Nutzer der Dating-App gezielt mit Fake-Profilen hübscher Frauen verleitet werden, kostenpflichtige Zusatzdienste zu buchen. Die Dresdner Behörden nahmen die Ermittlungen auf und haben offenbar genügend Beweise sammeln können, um heute gegen die Betreiber vorgehen zu können. Laut der Morgenpost Sachsen haben heute Morgen Beamte des LKA mit „Maschinenpistolen und Rammbock“ die Büroräume von Lovoo „gestürmt“, dabei wurden zahlreiche Akten beschlagnahmt und in Kartons aus den Räumen getragen. Benjamin und Björn Bak wurden dem Bericht zufolge verhaftet, zudem sind auch ihre Privatwohnungen durchsucht worden. Außerdem soll es einen dritten Haftbefehl gegeben haben, gegen wen der ausgesprochen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Die Sache kam im vergangenen September ins Rollen: Damals wurden c’t interne Dokumente, darunter E-Mails, zugespielt, in diesen gab es zahlreiche Abzockvorwürfe. Lovoo soll systematisch männliche Nutzer mit nicht real existierenden Mitgliederinnen zum Kauf von In-App-Credits und VIP-Abonnements verführt haben. Lovoo ließ per Anwalt ausrichten, dass das Material gefälscht sein könnte, auch wenn die c’t zur Verfügung stehenden Daten keine Hinweise darauf geliefert haben. Später wies man die Anschuldigungen zurück. Die Dresdner Behörden gingen der Sache nach und kamen wohl zweifelsfrei zum Schluss, dass die Beweise ausreichend für eine großangelegte Polizeiaktion sind. Dating, Online-Dating, Lovoo Lovoo 2016-06-08T15:32:00+02:00Witold Pryjda Idee...

mehr

Kendall und Kylie Jenner: So sexy ist ihre Badekollektion

if(!empty($p_prev) || !empty($p_next)): ?> if(!empty($p_prev)): ?> endif; ?> if(!empty($p_next)): ?> endif; ?> endif; ?> Geballte Jenner-Ladung: Kim Kardashians (35) Halbschwestern Kendall (20) und Kylie (18) beglücken ihre Fans mit einer gemeinsamen Topshop-Badekollektion. Und natürlich lassen die beiden es sich nicht nehmen, diese höchstpersönlich in Szene zu setzen. Einen Tag vor Veröffentlichung der Modelinie posteten Kendall und Kylie Bilder auf Instagram, die sowohl die eine als auch die andere in sexy Schwimmkleidung zeigen. Kylie posiert auf ihrem Schnappschuss am Pool. Das Küken des Kardashian-Jenner-Clans trägt einen neonfarbenen Bikini ? ein orangenes Oberteil und einen türkisfarbenen Slip. Kendall hingegen überzeugt auf ihrem Foto in einem marineblauen Badeanzug. Ihr Gesicht ist der Sonne zugewandt, das Augenmerk liegt ? wie soll es auch anders sein ? auf dem Dekolleté der 20-Jährigen. So sexy kann Bademode sein? Kylie Jenner oder Amber Rose? Wer das Bikini-Battle gewinnt, sehen Sie auf Clipfish ZUR STARTSEITE Mehr Infos zum...

mehr

„Öko-Test“: Was wirklich in fleischlosen Produkten enthalten ist

Es gibt etliche Gründe, auf Fleisch zu verzichten: Tiere fristen in der Massentierhaltung ein erbärmliches Leben, die Produktion von Fleisch ist wesentlich umweltschädlicher als der Anbau von Getreide und Gemüse. Nicht zuletzt belegen auch zahlreiche Studien, dass ein hoher Fleischkonsum die Entstehung von Krebs- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigt. Wer jedoch aus rein gesundheitlichen Gründen auf industriell gefertigte Fleischersatzprodukte umsteigt, könnte sich damit einen Bärendienst erweisen. Das Verbrauchermagazin „Öko-Test“ hat in seiner Juniausgabe von Sojaschnitzel bis Seitanwurst mehrere Produkte untersucht und dabei wenig Gesundes gefunden. 22 Produkte für Vegetarier und Veganer wurden auf ihre Inhaltsstoffe im Labor analysiert. Das niederschmetternde Ergebnis: Von gesunden Nahrungsmitteln kann bei den Produkten nicht die Rede sein. Nur ein Produkt bekommt ein „Gut“ Lediglich ein Produkt stuften die Tester nach Auswertung aller Kriterien als „gut“ ein. Überraschenderweise zeigte sich hier das Discounterangebot „Aldi Nord Gut Bio Soja-Schnitzel“ als vorbildliches Produkt. Fast die Hälfte der getesteten Fleischalternativen bekam kein gutes Zeugnis: Zwei Produkte erhielten ein „Mangelhaft“, acht sogar ein „Ungenügend“. Einen großen Punktabzug kassierten viele Waren wegen unappetitlicher Mineralölkohlenwasserstoffe, kurz MOSH, die in Lebensmitteln nichts zu suchen haben. Bereits in früheren Testreihen fielen die Chemikalien auf und führten bei den Herstellern zu kritischen Nachfragen. Die Stoffe können sich im menschlichen Gewebe anreichern und auf lange Sicht die Organe schädigen. Die Ursache für die Belastung der Lebensmittel vermuten die Tester in den Plastikverpackungen, aus denen die Kohlenwasserstoffe in die Produkte übergehen. Erschreckend hohe Werte zeigten sich in „Viana VeggieFresh Bratwurst mild“ (Tofutown) und „Veggie-Bratwurst“ (Taifun). Bio-Produkte schneiden besser ab Auffällig ist bei den getesteten Ersatzprodukten, dass offensichtlich Bioprodukte die Nase vorn haben. Immerhin erhielten drei Angebote die Note „befriedigend“: „Purvegan Alberts Lupinenschnitzel“, „Tofutown Veggie Life Power Hacksteak“ und „Alnatura Veggie-Aufschnitt Paprika“. Nicht erwiesenermaßen schädlich, doch von vielen Verbrauchern abgelehnt sind gentechnisch veränderte Pflanzen. Besonders beim Soja ist bekannt, dass große Konzerne versuchen, mit genetischen Manipulationen ihre Erträge zu steigern. Auch im aktuellen Test fielen drei Produkte auf: ein Bioprodukt von Taifun sowie die Angebote von Real und dem Discounter Lidl. Ob das Gensoja bewusst verwendet wurde, lässt sich nicht sagen, da es häufig auch zu Verunreinigungen kommt. Zu viel Salz und Fett Inhaltsstoffe, die gemeinhin als nicht gesund gelten, sind hohe Mengen an Salz und Fett. Auch hier gab es zahlreiche Negativbeispiele. Verbraucher sollten nach Angaben der Autoren auf einen Salzgehalt von weniger als zwei Prozent achten. Die Waren von Aldi Süd, Edeka und Topas enthielten viel gesättigte Fettsäuren aus Palmfett oder Kokosöl, die von Ernährungswissenschaftlern kritisch bewertet werden. Zudem sollten die Fette aus ökologischen Aspekten besser gemieden werden, wenn sie nicht (wie bei Topas) aus dem Bio-Anbau stammen. Geschmacksverstärker wie Natriumglutamat führten zu einer Abwertung des Produkts, auch wenn ein gesundheitlicher Schaden durch die Aminosäure umstritten ist. Das Produkt „Like Meat Döner Chunks“ enthielt trotz der Angabe „ohne Geschmacksverstärker“ nachweislich Glutamat. Die Vegetarier- und Veganer-Welle macht für viele Menschen Lebensmittel populär, die früher keine Massenware gewesen sind. Quinoa oder Plattpfirsiche zum Beispiel waren vor ein paar Jahren noch nicht so in aller Munde wie heute. Ein Veggie-ABC ? von Amaranth bis Zatar. 1/27 Foto: picture alliance / dpa A wie Amaranth: Die traditionelle Speise der Inkas war in Europa bis vor wenigen Jahren fast unbekannt. Doch nicht zuletzt Allergiker, die Gluten (Klebereiweiß) in Getreidesorten wie Roggen, Weizen oder Hafer schlecht vertragen, bescheren Amaranth (etwa als Popcorn) einen...

mehr

Theresa Saldana ist gestorben

if(!empty($p_prev) || !empty($p_next)): ?> if(!empty($p_prev)): ?> endif; ?> if(!empty($p_next)): ?> endif; ?> endif; ?> Schauspielerin Theresa Saldana ist mit 61 Jahren überraschend verstorben, berichtet das Klatschportal ?TMZ?. Einem Mitglied ihrer Familie zufolge war Saldana wegen einer nicht näher genannten Erkrankung in die Cedars-Sinai-Klinik in Los Angeles gebracht worden. Dort starb sie am Montag. Saldana war unter anderem an der Seite von Robert De Niro und Joe Pesci in Martin Scorseses ?Wie ein wilder Stier? (1980) zu sehen. Anfang der 90er spielte sie in der TV-Serie ?Der Polizeichef? die Frau von Police Commissioner Tony Scali (Michael Chiklis). Die Rolle brachte ihr eine Golden-Globe-Nominierung und einen NCLR Bravo Award ein. ?Die Nachricht von Theresas Tod schmerzt sehr?, schrieb Chiklis auf Twitter. ?Meine Familie und ich senden unsere Liebe, unser Beileid und unsere Unterstützung an ihre Angehörigen.? Bekannt wurde Saldana vor allem wegen eines tragischen Vorfalls: 1982 wurde sie vor ihrem Haus von einem verrückten Fan mit einem Messer attackiert und beinahe getötet. Die Schauspielerin gründete danach die Hilfsorganisation Victims for Victims und erreichte mit ihrer Lobby-Arbeit, dass in den 90ern die Gesetze gegen Stalking verschärft wurden. 2004 zog sie sich aus dem Filmgeschäft und der Öffentlichkeit zurück. ZUR STARTSEITE jetzt...

mehr

Nach 30 Jahren: ABBA singen wieder gemeinsam

if(!empty($p_prev) || !empty($p_next)): ?> if(!empty($p_prev)): ?> endif; ?> if(!empty($p_next)): ?> endif; ?> endif; ?> Kurzes Comeback einer Kultband: ABBA (?Super Trouper?) sind offenbar wieder gemeinsam aufgetreten. Die berühmte schwedische Gruppe kam laut ?Expressen? zusammen, um einen besonderen Jahrestag zu feiern: Björn Ulvaeus (71) und Benny Andersson (69) hatten sich angeblich vor 50 Jahren das erste Mal getroffen. Um das zu feiern, soll es im Club Berns Salonger in Stockholm eine private Party gegeben haben. Mit dabei waren laut der Zeitung auch die ABBA-Mitglieder Anni-Frid ?Frida? Lyngstad (70) und Agnetha Fältskog (66). Die vier haben demnach aber nicht nur gemeinsam gefeiert: ?Expressen? zufolge hatten die beiden Damen ihren männlichen Kollegen an dem Abend einen Song gewidmet. Ulvaeus und Andersson hätten daraufhin entschieden, ihnen auf der Bühne Gesellschaft zu leisten und mit ihnen gemeinsam zu singen. Das letzte Mal, dass die vier Musiker zusammen aufgetreten sind, war 1986. Die Band hatte sich 1982 getrennt. Im Januar hatten sie allerdings bereits schon zusammen ein Restaurant eröffnet. Die Kult-Hits von ABBA gibt es auf Clipfish ABBA wurde 1972 in Schweden gegründet und feierte weltweit große Hits. 1974 gewannen die Künstler mit ?Waterloo? den Grand Prix Eurovision de la Chanson (heute: Eurovision Song Contest). ZUR STARTSEITE...

mehr

Taylor Swift und Calvin Harris haben sich getrennt

if(!empty($p_prev) || !empty($p_next)): ?> if(!empty($p_prev)): ?> endif; ?> if(!empty($p_next)): ?> endif; ?> endif; ?> Manche Menschen sind wie füreinander geschaffen, manche nicht. Letzteres scheint bei Taylor Swift (26) und Calvin Harris (32, ?Outside?) der Fall zu sein. Die ?Bad Blood?-Sängerin und der DJ haben sich nun nach einer knapp 15-monatigen Beziehung getrennt. Das berichten mehrere US-Medien übereinstimmend. ?Es gab kein Drama. Manchmal funktioniert es eben nicht?, erklärte ein nicht näher genannter Insider dem amerikanischen ?People?-Magazin. Und nein, ?keiner hat irgendwen betrogen?, erzählt die Quelle weiter. Hier können Sie Taylor Swifts Hitalbum ?1989? bestellen oder direkt herunterladen Dabei sah zunächst alles so gut für das ehemalige Traumpaar aus. Im März feierten die beiden ihr Einjähriges mit einem romantischen Urlaub in den Tropen. Erst im April hatte Swift der US-?Vogue? erklärt, dass sie sich gerade in ?einer magischen Beziehung? befinde. Dieser Zauber scheint nun verflogen. ZUR STARTSEITE »...

mehr

Jesse Plemons: Ist er Kirsten Dunsts Neuer?

if(!empty($p_prev) || !empty($p_next)): ?> if(!empty($p_prev)): ?> endif; ?> if(!empty($p_next)): ?> endif; ?> endif; ?> Es sieht so aus, als wolle Kirsten Dunst (33) nicht lange allein bleiben: Nach vier gemeinsamen Jahren hatte ihre Beziehung mit Garrett Hedlund (31, ?Pan?) im April ein Ende gefunden. Nun ist die Schauspielerin am Wochenende mit einem anderen Kollegen beim öffentlichen Turteln erwischt worden: Paparazzo-Fotos zeigen Dunst augenscheinlich sogar bei einem Küsschen mit ihrem ?Fargo?-Co-Star Jesse Plemons (28, ?Breaking Bad?), wie das ?Us Magazine? berichtet. Dunst und Plemons hatten sich ? ob fahrlässig oder bewusst ? auf einen gemeinsamen Spaziergang im kalifornischen Studio City begeben. Eine offizielle Bestätigung für die neue Liaison gibt es allerdings noch nicht. Auf jeden Fall würde Plemons grob in Dunsts Beuteschema passen: Wie Hedlund ist auch er ein paar Jahre jünger als die blonde Mimin und kennt sich im Filmbiz aus. In den Jahren 2002 bis 2004 war Dunst auch mit einem weiteren Schauspieler verbandelt. Damals war es Jake Gyllenhaal (35). Welche Erwartungen Kirsten Dunst an einen Mann hat, erfahren Sie in diesem Video bei Clipfish ZUR STARTSEITE...

mehr

Neues Metallica-Album soll im Sommer fertig werden

if(!empty($p_prev) || !empty($p_next)): ?> if(!empty($p_prev)): ?> endif; ?> if(!empty($p_next)): ?> endif; ?> endif; ?> Seit bald acht Jahren warten Metallica-Fans auf ein vollwertiges neues Album der Band. Nun hat Drummer Lars Ulrich eine gute und eine schlechte Nachricht überbracht. Die Gute: Das neue Werk der Metal- und Rock-Helden (?Sad But True?) soll definitiv noch diesen Sommer fertig werden, wie der 52-Jährige nun dem Magazin ?Metal Force? erzählt hat. Die schlechte Nachricht: Das bedeutet offenbar nicht, dass das noch unbetitelte Album 2016 auch in den Regalen der Plattenläden stehen wird. ?Kosmische Gründe? könnten Pläne verändern Ein fulminantes Live-Video zu Metallicas Hit ?Master of Puppets? können Sie bei Clipfish sehen ?Wir kommen jetzt ans Ende des kreativen musikalischen Prozesses und wir fangen an, nach vorne zu schauen und zu überlegen, wie wir dieses Album mit dem Universum teilen werden?, sagte Ulrich. Noch im Juni solle eine Song-Auswahl und eine Entscheidung über den Titel des zehnten Metallica-Studioalbums getroffen werden. Zugleich wollte der Star aber offensichtlich auch nicht zu viel versprechen. ?Wenn die Platte dieses Jahr nicht rauskommt, dann nicht, weil sie nicht fertig ist?, betonte er. ?Dann ist es, weil es irgendeine Art kosmischen Grund gibt, es bis nächstes Jahr zurückzuhalten.? ZUR STARTSEITE...

mehr

Hansgrohe bringt Kochkunst zum Leuchten

Lichtkunst mit Sterneköchen und der Hansgrohe Metris Select Spitzenküche heißt Tempo, verlangt fließende Arbeitsabläufe und viel Bewegungsfreiheit: Auftritt für den innovativen Küchenmischer Hansgrohe Metris Select. In einer spannenden Lichtkunstaktion inszenierte Hansgrohe das Zusammenspiel von Kochkunst, Wasser, Technologie und Design. Dafür tat sich der Hersteller hochwertiger Küchenarmaturen mit prominenten Partnern zusammen: Zwei namhafte Spitzenköche und das Künstlerkollektiv „Lichtfaktor“, das international mit seinen Bildern für Furore sorgt. Ausgangspunkt des Projekts war die Integration von der Hansgrohe Select-Technologie mit einer variablen Ausziehbrause in die Metris Select und Talis Select Küchenmischer. Die Kombination sorgt für deutlich mehr Bewegungsfreiheit in der Küche: Wasser auf Knopfdruck, unterstützt durch ein ergonomisches Design. Zwei der Besten ihrer Zunft setzten nun die neue Bewegungsfreiheit in Szene: Der für seine kreative Kochkunst bekannte und 2012 mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnete Quique Dacosta aus Spanien und die deutsche Fernsehköchin Sybille Schönberger, die 2004 Deutschlands jüngste Sterneköchin wurde. Lichtkunst inszeniert Kochkunst Das Leitmotiv des Lichtkunst-Fotoshootings lautete ?Better Flow in the Kitchen?: Beide Köche wurden zunächst an spezielle Lichtsensoren angeschlossen. Ihre Bewegungen wurden per Langzeitbelichtung aufgezeichnet, während sie ihr Rezept zubereiteten. So entstanden eine Fotoserie und ein Film: Zwei Kunstwerke, die mit ihrer atmosphärischen Ästhetik die Abläufe in der Küche und die dabei genutzte Select-Technologie auf einzigartige Weise in Szene setzen. Die Gourmetköche zeigten sich begeistert: ?Die Bilder fangen die wilde Energie in der Küche wunderbar ein. Die Lichtkunst ist etwas Neues für mich und da auch Küchenchefs auf ihre Art Künstler sind, war das ein großartiges Zusammenspiel?, so Sybille Schönberger. Ihr spanischer Kollege Quique Dacosta kommentierte: ?Hansgrohe hat sich Werten verschrieben, mit denen auch mein eigenes Kochen verbunden ist: Exzellenz, Design, Forschung und Qualität. Das hat mich sofort überzeugt, teilzunehmen.? Forumsbeitrag...

mehr