Navigation Menu+

News Trauringe Online

Die Deutschen schwingen wieder das Tanzbein

© WeltN24 GmbH Die WELT als ePaper: Die vollständige Ausgabe steht Ihnen bereits am Vorabend zur Verfügung ? so sind Sie immer hochaktuell informiert. Weitere Informationen: http://epaper.welt.de Der Kurz-Link dieses Artikels lautet: https://www.welt.de/164126855...

mehr

Handelskrieg: Die USA wollen ihr eBay vor der Alibaba-Walze retten

Die US-Behörden versuchen ihren Markt jetzt vor dem nächsten chinesischen Unternehmen zu schützen, der heimischen Firmen zum richtigen Problem werden kann. Jetzt trifft es Taobao – die zum Handelskonzern Alibaba gehörende chinesische Variante des eBay-Marktplatzes. Hier versucht man der Sache nun mit dem Markenrecht Herr zu werden. Infografik: Amazon vs. Alibaba – E-Commerce-Riesen im VergleichDen meisten dürfte der Konflikt noch geläufig sein, bei dem die US-Behörden den Netzwerkausrüster Huawei zumindest aus ihrem eigenen Markt drängten. Das half dem US-französischen Konkurrenten Alcatel-Lucent letztlich nur recht bedingt und inzwischen ist die Firma trotzdem in Nokia aufgegangen. Eine ähnlich harte Auseinandersetzung deutet sich nun allerdings im E-Commerce an. Hier schickt sich Alibaba an, seine dominante Position im chinesischen Markt für eine massive Expansion im Ausland zu nutzen. Das wäre für die aktuell global dominierenden US-Unternehmen Amazon und eBay ein Problem. Insbesondere eBay steht derzeit ordentlich unter Druck, da immer mehr Nutzer den recht ähnlich funktionierenden und oft preiswerteren Marktplatz Taobao für sich entdecken. Die US-Handelsbehörde hat die Plattform jetzt auf die schwarze Liste gesetzt. Sie ist damit nicht blockiert, allerdings ergeht damit eine dringende Warnung an Verbraucher in den USA, die Seite nicht zum Einkauf zu verwenden. Begründet wird dies damit, dass auf Taobao große Mengen an gefälschten Markenprodukten offeriert werden, deren Anbieter klar gegen die Markenrechte westlicher Firmen verstoßen. Alibaba, so die Einschätzung, unternimmt schlicht nichts oder nur halbherzige Dinge gegen diesen Zustand. Alibaba sieht keine Fehler bei sich Das sieht man bei dem Unternehmen naturgemäß ganz anders. In einer Stellungnahme hieß es, dass die ergriffenen Maßnahmen zum Markenschutz klar Wirkung zeigen. So seien die eingegangenen Löschanträge gegen Angebote im letzten Jahr um 25 Prozent zurückgegangen – was daran liege, dass entsprechend weniger Verstöße zu finden seien. Außerdem würden proaktiv bereits 98 Prozent aller eingestellten Markenrechtsverletzungen entdeckt und blockiert, bevor auch nur ein Verkauf zustande kam. Angesichts dessen, dass Huawei damals sogar Quellcodes anbot, um die Abwesenheit von Hintertüren zu belegen – und dabei schlicht ignoriert wurde, dürften die Argumente von Alibaba bei den US-Behörden kaum etwas bewirken. Ob das allerdings am rasanten Aufstieg etwas ändert, ist fraglich. Denn Alibaba schlägt bei seiner Expansion auf den Weltmarkt mit geballter Wucht zu – und stellte beim letzten Sales-Event im Herbst wieder einmal einen neuen Rekord auf: Binnen nur eines Tages wurden hier online 25,3 Milliarden Dollar umgesetzt. Der Cybermonday in den USA fällt mit knapp 3,5 Milliarden Dollar Online-Umsatz wesentlich geringer aus. China, shopping, Alibaba Alibaba 2018-01-16T10:52:00+01:00Christian Kahle Artikel »...

mehr

Verhütungs-App nach 37 ungewollten Schwangerschaften gemeldet

„Du, Schatz, wir müssen reden.“ Diesen Satz dürften Nutzer einer App namens Natural Cycles des Öfteren zu hören bekommen, je­denfalls legen das die Erfahrungen eines schwedischen Krankenhauses nahe. Denn dieses hat sich bei Behörden über die App, die mittels der so genannten Temperaturmethode verhüten will, beschwert. Die Temperaturmethode ist eine Art der natürlichen Empfängnisverhütung, bei der anhand der Schwankungen der Körpertemperatur der Frau der Eisprung errechnet wird. Daraus lassen sich Rückschlüsse fällen, wann Geschlechtsverkehr „sicher“ ist und wann nicht. Diese Methode gilt zwar als relativ zuverlässig, eine Garantie gegen eine ungewollte Schwangerschaft ist sie aber keinesfalls. Eine Garantie haben die Macher der Natural Cycles-App zwar sicherlich auch nicht abgegeben, dennoch haben sich wohl Nutzer zu sehr auf die Anwendung verlassen. Natural Cycles ist mehr als nur eine App, denn für die Nutzung ist auch ein Thermometer erforderlich. Dieses wird mit einer Smartphone-App gekoppelt und bei täglicher Messung bekommen die Nutzerinnen dann eingeblendet, ob sie fruchtbar sind oder nicht. Beschwerde Diese Voraussage kann in beide Richtungen verwendet werden, also zur Verhütung wie auch zur Erfüllung eines Kinderwunsches. In Bezug auf das erste Szenario hat das aber wohl nicht ganz so gut geklappt. Denn laut des schwedischen Mediums (via 9to5Mac) hat sich das Stockholmer Krankenhaus Södersjukhuset bei der zuständigen schwedischen Behörde über die App beschwert. Denn zwischen September 2017 und Ende des Vorjahres habe man 37 ungewollte Schwangerschaften gezählt, bei denen die Frauen als „Ursache“ die Natural Cycles-App angegeben haben. Die schwedische Medical Product Agency will sich die Funktionsweise der Anwendung in einer Studie nun näher ansehen. Natural Cycles teilte mit, dass es keine Verhütungsmethode gebe, die hundertprozentig sicher ist und sich ein gewisser Anteil an Schwangerschaften auch nie verhindern lasse. Man will aber dennoch mit den Behörden zusammenarbeiten, um nähere Erkenntnisse zu erhalten. App, Schwangerschaft, Natural Cycles, Verhütung Natural Cycles 2018-01-16T15:33:00+01:00Witold Pryjda Weiterlesen … zur...

mehr

Wer war die Cranberries-Frontfrau Dolores O?Riordan?

Wusstest Du schon… Michelle Hunziker: Ein ganz besonderes Törtchen zum 40. Geburtstag Seit dem 15. Januar gibt es einen schrecklichen Grund, grandiose Songs in Dauerschleife zu hören. Cranberries-Sängerin Dolores O?Riordan ist unter bislang noch ungeklärten Umständen im Alter von nur 46 Jahren verstorben. Mit ihrer einzigartigen Stimme, geprägt von dem starken irischen Akzent, der so typisch für die Grafschaft Limerick ist, in der sie aufwuchs, prägte O?Riordan die Musikszene der 90er Jahre. Doch so legendär ihre Stimme, so wenig dürfte den meisten Menschen über die Frau dahinter bekannt sein. Kleiner Ort, große Familie Typisch irisch, so könnte man die Kindheit von Dolores O?Riordan beschreiben. In keinem europäischen Land herrscht eine höhere Geburtenrate, mit ihren insgesamt sechs älteren Geschwistern fiel O?Riordans Familie, wohnhaft in der beschaulichen Ortschaft Ballybricken, dementsprechend wenig aus der Reihe. Wohl aber O?Riordan selbst. Nicht nur aufgrund ihrer stimmlichen Präsenz, sondern auch wegen ihres über die Jahre zum Markenzeichen gewordenen Pixie-Kurzhaarschnitts, den sie stets mit einem unnachahmlichen Selbstbewusstsein zur Schau stellte. Ein irischer Stern ist geboren Kein Wunder, dass ihr die Position als Frontfrau 1990 von den anderen Bandmitgliedern verliehen wurde. Denn O?Riordan war gar kein Gründungsmitglied der damals unter dem Namen The Cranberry Saw Us auftretenden Band ? sie musste sich erst über ein Casting qualifizieren. Die erste gemeinsame EP mit drei Liedern darauf, ?Nothing Left At All?, erschien noch auf Kassette und verkaufte laut der Seite ?All Music? ganze 300 Exemplare. Lange dauerte es nicht, ehe die inzwischen als ?The Cranberries? musizierende Gruppe nationale Anerkennung fand. Eine frühe Version des späteren Hits ?Linger? verhalf O?Riordan und Co. zu einem Plattenvertrag. Das erste von insgesamt sieben Alben kam 1993 auf den Markt und wurde zum weltweiten Platin-Erfolg. Der Nachfolger ?No Need to Argue? toppte diesen Erfolg sogar noch, was vor allem an einem Song lag: ?Zombie?. Als Protest gegen den Nordirlandkonflikt geschrieben, wurde der Song zur Hymne gegen sinnlose Gewalt rund um den Globus. Aufhänger des Hits war ein grausamer Bombenanschlag der IRA im März 1993, bei dem zwei Kinder ums Leben kamen. Wie so oft war nach einem Jahrzehnt des Erfolgs und über 40 Millionen verkauften Platten aber die Luft raus. 2003 verkündete die Band eine kreative Pause, O?Riordan startete ihre Solokarriere, die zwei Alben hervorbringen sollte. Erst 2009 fand die Reunion statt. Ihre Liebe, ihre Leiden O?Riordan heiratete 1994 den ehemaligen Tourmanager der Band Duran Duran, Don Burton, mit dem sie drei gemeinsame Kinder hat. 2014 reichte das Paar die Scheidung ein. Erst im Mai des vergangenen Jahres verriet die Sängerin in einem Interview, an einer bipolaren Störung zu leiden, wodurch sie viele emotionale Extreme in ihrem Leben durchstehen musste. ?Aber erst vor zwei Jahren wurde die Diagnose gemacht?, so O?Riordan damals. Als Grund für die abgesagte Tour im gleichen Zeitraum des Interviews wurden in einem Statement der Band allerdings Rückenbeschwerden als Grund angegeben. Nach der Enthüllung waren Dolores O?Riordan nur noch wenige Monate auf dieser Welt vergönnt. noch eins hier...

mehr

Apple: Endlich auch mit PayPal in AppStore, iTunes & Co. bezahlen

Für die Nutzer der verschiedenen Vetriebsplattformen Apples wird die Abwicklung von Transaktionen jetzt wesentlich einfacher. Diesen steht jetzt die seit Jahren gewünschte Option zur Verfügung, Einkäufe auch per PayPal bezahlen zu können, was für viele die einzige sinnvolle Variante darstellen dürfte. Ob es nun um den Kauf von Apps, Musik oder Filmen ging, hatten insbesondere hierzulande Anwender immer wieder das Problem, dass sie nicht so einfach bezahlen konnten. Denn von Beginn an lautet der Standard schlicht: Kreditkarte. Solche sind hierzulande aber vergleichsweise wenig verbreitet. Wer Glück hatte, konnte auch per Mobilfunkrechnung zahlen. In vielen Fällen blieb die einzige Option aber der Kauf von Guthabenkarten und die Eingabe der freigerubbelten Codes. Durch die Integration von PayPal ändert sich dies nun. Insbesondere unter den deutschen Internet-Nutzern dürfte es inzwischen wesentlich mehr Leute geben, die PayPal mit ihrem Bankkonto verbunden haben und so bereits viele Transaktionen abwickeln als Besitzer von klassischen Kreditkarten. Alles bequem kaufen Um auf die PayPal-Zahlung umzustellen, muss man auf im App Store, bei Apple Music, iTunes oder iBooks in die eigenen Account-Einstellungen gehen und dort die Optionen für die Zahlungsdaten öffnen. Auf Macs und Windows-PCs funktioniert die Umstellung entsprechend über iTunes. Mac-Nutzer können im MacOS-AppStore die Änderung selbst noch nicht vornehmen, sie wird allerdings nach der Umstellung in iTunes erkannt. Die Neuerung haben Apple und PayPal jetzt gemeinsam in zwölf Ländern eingeführt. Lange sah es nicht so aus, als ob die Zahlungsoption je Realität werden könnte – denn Apple versucht mit seinem eigenen Payment-Dienst immerhin einen Konkurrenten zu PayPal zu etablieren. Bei PayPal sieht man diesen Dienst allerdings nicht als nennenswerten Wettbewerber an, weil dieser letztlich doch nur auf eine Plattform begrenzt ist und damit kaum eine Größe erreichen dürfte, die für den Marktführer zum Problem wird. Apple, Apps, App Store, Appstore Apple 2017-07-12T10:46:00+02:00Christian Kahle mehr Infos » Hilfreiche...

mehr

Robbie Williams: Ein Mode-König in Pink

Wusstest Du schon… Dan Aykroyd erläutert seine Kritik am ?Ghostbusters?-Reboot Münchens noble Flaniermeile, die Theatinerstraße, ist am 6. Juli noch etwas schillernder geworden. Das lag am 50. Geburtstag des Modehauses Marc O?Polo, der in der Vorzeige-Filiale der bayrischen Hauptstadt gebührend gefeiert wurde: mit einem bestens aufgelegten Robbie Williams (43) und seiner Frau Ayda (38). Gemeinsam stellten sie anlässlich des runden Geburtstages eine eigene Sweatshirt-Kollektion vor. Dass bei der Kreation eine etwas ungewöhnliche Farbe dominiert, lag überraschenderweise am Pop-Weltstar und nicht an seiner Frau. Denn ?echte Männer tragen Pink?, ist sich Herr Williams sicher. ?Ich liebe die Farbe einfach?, erwidert er auf Nachfrage. Zwar stellte er gleich zu Beginn klar, dass Ayda das letzte Wort bei der Mode-Kollaboration hatte. Für diese feminine Farbwahl zeichnete aber er verantwortlich. ?Es gibt nichts Anziehenderes als einen Mann, der selbstbewusst Pink trägt?, pflichtet Ayda bei. Umso erleichterter war Robbie Williams, als das Modelabel ihm diesen Farbwunsch auch erfüllte: ?Ich hatte mit den Leuten von Marc O?Polo gesprochen und zu ihnen gesagt. ?Ich stehe total auf Pink, aber das können wir nicht machen, oder?? Und sie erwiderten nur: ?Warum denn nicht?? Da wusste ich, dass sie genau die Richtigen für mich sind.? Seine Muse Ayda ?Die Richtigen?, das sind auch Ehefrau Ayda und die gemeinsamen Kinder. Er habe sein Leben schon immer gemocht, sinniert Williams, doch seit die drei ein Teil davon seien, liebe er es: ?Ayda und die Kinder sind meine Inspiration. Für alles, das ich mache. Als Ayda in mein Leben trat, hatte ich plötzlich einen Partner, eine Teamkollegin. Und jemand mit einem sexy Hintern, den ich jederzeit anfassen darf.? Diesen reichen Fundus an heimischer Inspiration nutzen Robbie und Ayda Williams nun für insgesamt 20 Stücke für Marc O?Polo, die ab sofort in den Läden erhältlich ist. Diese beinhalten unter anderem Sweatshirts und Bomberjacken für Damen sowie Kapuzenpullover und Trainingsjacken für Männer. Selbst Robbies Musik konnte mit der Kollektion verwoben werden: Seine Textzeilen ?Love my life? und ?Come undone? zieren die Damen-Shirts. ?Mode bestimmt, wer wir sind? Nur als die Frage aufkommt, wie wichtig Mode für die prominenten Eheleute ist, herrscht kurz Uneinigkeit ? in erster Linie darüber, wer von den beiden nun mehr Schuhe besäße. ?Du bist von uns beiden das Fashion Victim. Und ich bin das Opfer deiner Mode?, feixt Robbie Williams auf seine unnachahmliche Weise in Richtung seiner Frau. Die wiederum sieht es ein bisschen anders: ?Ich glaube, dass wir uns beide zu gleichen Teilen für Mode begeistern können. Wenn man sich auf bestimmte Weise kleidet, ändert man auch seine Persönlichkeit ein Stück weit. Ziehe ich mich leger an oder sexy oder seriös? Du ziehst immer auch eine gewisse Identität an, wenn du bestimmte Kleidung trägst.? Mit Ausnahme seiner Tochter ? die sei immer eine Prinzessin: Sie ?will einfach nur etwas von Disney tragen. Die Prinzessinnen-Kollektion von Marc O?Polo habe ich noch nicht gesehen, aber würde es sie geben, wäre sie bestimmt ein großer Fan?, so der stolze Vater. Denn natürlich weiß auch Robbie Williams, dass die eigene Tochter als Prinzessin zu bezeichnen, einen selbst mal eben zum König macht. Einem Mode-König in Pink. auf dieser Seite Zum...

mehr

Kult-Comicautor Stan Lee trauert um seine Ehefrau Joan

© Paul Smith / Featureflash 2012/ImageCollect Wusstest Du schon… Lindsay Lohan kann sich Entzug nicht mehr leisten 70 Jahre waren sie ein Paar, nun muss Kult-Comicautor und Marvel-Ikone Stan Lee (94, ?So zeichnet man Superhelden?) ohne seine geliebte Frau weiterleben: Joan Lee ist tot. Im Alter von 93 Jahren ist sie am Donnerstag in Los Angeles ?friedlich und umgeben von ihrer Familie? verstorben, bestätigte ein Sprecher der Familie gegenüber ?Entertainment Weekly?. Das Paar lernte sich im Jahr 1947 kennen. Damals arbeitete Joan als Hut-Model. Sie war bereits mit einem amerikanischen Soldaten verheiratet, während Stan Lee zu einem Date mit einer ihrer Freundinnen erschien. Doch der Funke sprang offenbar sofort über. Sechs Wochen später heirateten die beiden, nachdem ihre Scheidung durch war. ?Sie war das Mädchen, das ich mein ganzes Leben lang gezeichnet hatte?, sagte Stan Lee einst über seine Frau. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder bekommen. Tochter Jan Lee starb wenige Tage nach ihrer Geburt im Jahr 1953. Die erstgeborene Joan Celia (*1950) ist als Schauspielerin tätig. Stan Lee hat gemeinsam mit anderen Zeichnern für Marvel Comics eine Reihe der klassischen Superhelden erschaffen ? wie Hulk, Iron Man, Thor und die X-Men. Seine Cameo-Auftritte in den Superhelden-Streifen sind legendär. Zuletzt tauchte er in ?Guardians of the Galaxy Vol. 2? auf. Ab 13. Juli wird er in ?Spider-Man: Homecoming? in den deutschen Kinos zu sehen sein. Teile diesen Artikel   Das wird Dich auch interessieren Robbie Williams: Ein Mode-König in Pink Andrew Garfield: Heftige Kritik an seinem ?Ich bin jetzt schwul?-Witz Gewinner des Tages hier lesen Weiterlesen...

mehr

App, Gewinnspiele und TV-Spots für Radsportfans

06.07.2017 hansgrohe weitet ?Duschen wie ein Weltmeister? Kampagne zur Tour de France aus Pünktlich zum Start des größten Radsportereignisses der Welt weitet die Marke hansgrohe als Titelsponsor des WorldTour Radteams ihre Kampagne ?Duschen wie ein Weltmeister? aus: Im Zentrum steht die offizielle BORA-hansgrohe App, die im App-Store für iOS und bei Google Play für Android kostenlos heruntergeladen werden kann. Dazu starten die integrierte TV-, Online- und Social Media-Kampagne und ein Gewinnspiel. Mit der App immer hautnah dabei ?Wir haben die App zusammen mit unserem Sponsoring-Partner BORA entwickelt, um den Fans unseres gemeinsamen Radteams außergewöhnliche Hautnah-Erlebnisse mit den Radsportlern zu bieten. Über diese digitale Lösung schaffen wir Nähe zum Team und machen gleichzeitig hansgrohe zur Lieblingsmarke der Radsportfans?, so Philippe Harinck, Sponsoring Projektleiter der Hansgrohe Group. Die BORA-hansgrohe German Professional Cycling App lässt deutsch- und englischsprachige Radsportfans exklusiv hinter die Kulissen blicken, versorgt sie im Liveticker mit aktuellen Ergebnissen und bietet Neuigkeiten rund um das Team. Wer mit Expertenwissen auftrumpft, kann während der Tour de France täglich interessante Preise von hansgrohe gewinnen. Radsportamateure erhalten ferner Tipps zur richtigen Entspannung unter der Dusche nach sportlicher Höchstleistung sowie Rezept-Tipps von unseren Jungs. Echte Fans stöbern im integrierten Fanshop. Entspannung nach Höchstleistungen Darüber hinaus ist hansgrohe während der Tour de France mit einer internationalen Kampagne auf zahlreichen Kanälen aktiv: Das Thema Entspannung unter der Dusche nach (rad-)sportlicher Anstrengung präsentiert Markenbotschafter Peter Sagan in einem 15-sekündigen Spot unter einer hansgrohe Dusche in der ARD, auf Eurosport und im französischen Fernsehen sowie online bei L?Equipe TV und France TV Sport. Bei einem Online-Gewinnspiel winken zahlreiche attraktive Preise, darunter 100 hansgrohe Handbrausen und fünf handsignierte Sagan-Weltmeistertrikots. Mit ihrer facettenreichen Kampagne zielt die Premiummarke vor allem darauf ab, Radsportbegeisterte zu hansgrohe Fans zu machen und mit emotionaler Ansprache von Endverbrauchern ihre Partner in Handel und Handwerk zu unterstützen. Forumbeitrag Hier sind die Top...

mehr

Andrew Garfield: Heftige Kritik an seinem ?Ich bin jetzt schwul?-Witz

© AMPAS/AdMedia/ImageCollect Wusstest Du schon… Cher ? Luxus-Haus auf Hawaii Schwul oder nicht schwul? Schauspieler Andrew Garfield (33, ?The Amazing Spider-Man?) sorgt mit einer Aussage über seine sexuelle Orientierung für Furore. Bei einer Podiumsdiskussion zu dem Theaterstück ?Engel in Amerika?, in dem er den homosexuellen, an AIDS erkrankten Prior Walter mimt, scherzte er US-Medien zufolge: ?Ich bin jetzt schwul, nur ohne den körperlichen Akt ? so sieht?s aus.? Hat der 33-Jährige das Ufer gewechselt? Alles nur ein Witz? Auf seine Theaterrolle habe er sich mit Hilfe einer Castingshow vorbereitet, erzählte Garfield demnach. Seine Freizeit verbringe er im Moment damit sich zusammen mit acht Freunden die US-Reality-Show ?RuPaul?s Drag Race? anzusehen, in der die legendäre Dragqueen RuPaul (56) nach ?Amerikas nächstem Drag-Superstar? sucht. ?Das ist mein Leben außerhalb dieses Theaterstücks?, so der Schauspieler weiter. Auf diese Äußerung hin folgte seine ?Ich bin jetzt schwul?-Aussage. Allerdings ruderte er dann in Hinblick auf seine sexuelle Orientierung zurück: ?Vielleicht habe ich später in meinem Leben irgendwann eine Erleuchtung, von der ich sicher bin, dass sie wundervoll sein wird und ich werde auch diesen Teil des Gartens erkunden. Aber im Moment halte ich mich auf meinem Gebiet auf, was ebenfalls wundervoll ist.? Der Ex-Freund von Oscar-Gewinnerin Emma Stone (28, ?La La Land?) wurde sogar noch deutlicher: ?Soweit ich weiß, bin ich kein schwuler Mann.? Trotz der Richtigstellung sorgten seine Aussagen für jede Menge Ärger. ?Nein, Kumpel? Auf Twitter und im Netz äußerten viele ihren Unmut über Garfield. Sie werfen ihm unter anderem vor, dass seine Ansichten über homosexuelle Männer sehr beschränkt seien. ?Du bist ein talentierter Mann, aber es scheint dir nicht bewusst zu sein, was da aus deinem Mund kommt?, kommentierte Scott Evans (33) die Aussagen von Garfield, Scott ist übrigens der kleine Bruder von ?Captain America?-Darsteller Chris Evans (36). Ein anderer Twitter-User schrieb wiederum: ?Andrew ?Ich bin nicht schwul? Garfield vergleicht das Ansehen einer TV-Show und das Spielen eines schwulen Mannes mit Schwul-sein ohne den körperlichen Teil. Nein, Kumpel.? Teile diesen Artikel   Das wird Dich auch interessieren Robbie Williams: Ein Mode-König in Pink Gewinner des Tages Verlierer des Tages >> Hier anschauen Powered...

mehr

Red Dot Design Award für neue hansgrohe Spülenkombination

hansgrohe für höchste Designqualität ausgezeichnet Der herausragende Erfolg im weltweit bekannten Red Dot Design Award krönt den Markteintritt der hansgrohe Spülencombis C71. ?Eine Red Dot: Best of the Best-Auszeichnung ist für uns etwas ganz Besonderes?, freut sich Jan Heisterhagen, Vice President Product Management bei Hansgrohe, anlässlich der Preisverleihung in Essen. ?Sie ist eine wichtige Anerkennung unserer Leistungen in punkto Produktdesign und Gestaltung. Und sie bestätigt unseren Ansatz, uns ganz nah am Verbraucher und an den Bedürfnissen im Küchenalltag zu orientieren.? Begehrtes Qualitätssiegel Nur die besten Produkte einer Kategorie bekommen das begehrte Qualitätssiegel ?Red Dot: Best of the Best?. 2017 erhalten gerade mal 103 Produkte aus 47 Kategorien dieses Prädikat ? aus mehr als 5.500 Einreichungen. Dabei ist das Spektrum von Kreativen groß. Es reicht von Fahrzeugen, Mode, Wohnaccessoires, Unterhaltungselektronik, Sportartikeln bis zu Haushaltsgeräten. Bei der Bewertung der Produkte legten die 39 Juroren nicht nur ein Augenmerk auf die Gestaltung, sondern auch auf Innovation, Funktionalität, Ergonomie und ökologische Verträglichkeit. Mehr Komfort in der Küche Die hansgrohe Spülencombis C71 entstanden in Zusammenarbeit mit dem renommierten Phoenix Design Studio aus Stuttgart. Eine hochwertige Design-Edelstahlspüle verbunden mit einer hansgrohe Küchenarmatur, einem intuitiven Bedienkonzept und durchdachtem technischem Zubehör ? so entsteht ein komfortables System. Wie auf einer Bühne kommen Armatur und Bedienelement auf dem breiteren Spülenrand zur Geltung. Für mehr Komfort rückt die Steuerung an den vorderen rechten Rand der Spüle. Jan Heisterhagen (Hansgrohe), Yunwei Zhu, Andreas Diefenbach (Phoenix Design) (v.r.n.l.)...

mehr